Wenn Nachhaltigkeit zum buzzword verkommt, bleibt notwendige Veränderung auf der Strecke


Das Bemühen ist da, wirklich nachhaltig ist wenig in der Sportmode - nachhaltige Sportbekleidung findet man wenig!

Hier mal ein "Ocean Plastic" Sneaker, hier eine "Conscious Exklusive“ Kollektion. Wer sich die Angebote genauer anschaut, findet schnell heraus - so ökologisch & fair wie es dargestellt wird, ist es nicht. Zudem macht es nur einen Promillebereich des Gesamtangebotes der Brands aus - Greenwashing lässt grüßen🙋

Das größte Mode-Portal in Deutschland wirbt mit bis zu 15.000 „nachhaltigen“ Produkten. Über einen Regler lässt sich in der jeweiligen Produktkategorie nach "Nachhaltigkeit" filtern. Klickt man auf den entsprechenden Reiter in den Produktdetails sieht man teilweise folgende Angaben:

beschreibung-nachhaltigkeit-zalando-mode-portal

Wer glaubt denn ernsthaft, dass das viel mehr als die 20% sind und ist es damit schon ein nachhaltiges Teil?🤔 Ist recyceltes Polyester (Plastik) die Lösung mit der wir unsere Umweltbilanz verbessern. Solche Wischiwaschi-Kriterien reichen also, um das Siegel zu bekommen.

Der Konsument glaubt er tut Gutes für Mensch & Umwelt - die Brands, die ernsthaft nachhaltige Veränderung anstreben, bekommen damit Reichweite genommen. Ein gefährliches Dilemma.

Wir werden hier regelmäßig Modelabels und deren nachhaltige Sportbekleidung vorstellen. Brands, die es aus unserer Sicht besser machen und die Bezeichnung nachhaltig verdienen.


Hinterlasse uns einen Kommentar